ASP

ASP (Akademie der bildenden Künste)

ASP (Akademie der bildenden Künste) ist ein Platz, an dem man wichtige Themen besprechen kann. Das ist ein Platz, wo Lech Wałęsa, Tadeusz Mazowiecki und Leszek Balcerowicz über Polen erzählt haben. Das ist ein Platz, wo Tomasz Lis, Monika Olejnik und Jerzy Sekielski über Journalisten und Journalismus gesprochen haben. Das ist auch ein Platz, wo  Janusz Głowacki und Jerzy Bralczyk über die Rolle der polnischen Sprache gesprochen haben. Es gab hier auch Schauspieler, wie Jerzy Stuhr, Regissuer Andrzej Wajda

In der Akademie der bildenden Künste wurde auch über Religion, Freiheit und Hingabe gesprochen. Dieses Treffen ermöglicht den Festivalbesuchern, die Fragen zu stellen. 

 

Immer sind das auβergewöhnliche Leute. Warum wollen sie kommen? Weil sie wissen, dass diese Treffen belehrend sind. Die Atmoshpäre ist wunderbar und die Zuhörer beachten die Regeln, wie man Fragen stellen soll und wie man sich während des Treffens verhalten soll. In der Akademie darf man kein Bier trinken und keine Zigaretten rauchen. Im Zelt gibt es immer sehr viele Leute. Die Treffen finden nur in der polnischen Sprache statt. 

Sieh auch