Sicherheit

Spielt gut und seid sicher!

Das Sicherheitssystem des Pol'and'Rock Festivals ist das Ergebnis der Erfahrung seit über 20 Jahren bei der Organisation eine solch große Veranstaltung. Heute gilt das Schönste Festival der Welt als das am besten gesicherte Massenveranstaltung in Polen. 

Ein paar tausend Menschen überwachen die Sicherheit während der  Massenveranstaltungen, die im Rahmen des Pol'and'Rock-Festivals organisiert werden. Basis für die Sicherheit ist der Informationsdienst des Festivals – "Friedenspatroulie"(Pokojowy Patrol), eine Gruppe von über 1.000 Erwachsenen, die eine fachliche und zertifizierte Schulung nach den Vorgaben des Gesetzes zur Sicherheit von Massenveranstaltungen abgeschlossen haben. Die Arbeit von "Friedenspatroullie" wird von mehreren hundert qualifizierten Mitarbeitern des physischen Schutzes - sogenannten "Friedenspatroulie" - unterstützt "Blaue Patroullie"(Niebieski Patrol) – qualifizierte Miarbeiter von Sicherheitsdiensten bei Massenveranstaltungen gemäß der Anforderungen des Gesetzes.

Sowohl "Friedenspatroulie" als auch "Blaue Patroulie" sind Dienste, die Erfahrung mit der Arbeit von mindestens einigen Ausgaben des Festivals und oft auch mit vielen anderen Massenveranstaltungen haben. Sie können Erste Hilfe leisten. Ihre Aktionen sind schnell und effektiv, aber gleichzeitig durchdacht und der bestehenden Bedrohung angemessen. Ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Wirksamkeit werden seit Jahren von der Polizei und anderen professionellen Sicherheitsdiensten gelobt. Sie sind Profis, die an vielen Massenveranstaltungen mitgearbeitet haben, auch an solchen mit erhöhtem Risiko.

 

Das medizinische Sicherheitssystem beschäftigt ungefähr 300 Mitarbeiter in der sogenannten "Medizinische Patrouille." Das sind Menschen mit medizinischer Ausbildung, vor allem Rettungskräfte und Ärzte.

Die Basis für die Arbeit der "Medizinischen Patroullie" ist perfekt ausgestattet mit modernsten medizinischen Geräten, sogenannte "das Feldkrankenhaus (Szpital polowy)" ein Netzwerk von Erste-Hilfe-Stellen auf dem ganzen Festivalgelände und Transportmittel in Form von Quads und Krankenwagen.

Die Arbeit aller Personen, die an der Sicherheit während des Pol'and'Rock-Festivals arbeiten, wird vom “Zintegrowane Centrum Dowodzenia“ koordiniert, das mit modernen Kommunikations- und Überwachungsmaßnahmen ausgestattet ist, die auf dem gesamten Festivalgebiet erstellt sind. „Zintegrowane centrum Dowodzenia“ bsteht aus Vertretern der Dienste des Veranstalters und der Fachdienste (Polizei, Staatliche Feuerwehr), die mit dem Veranstalter bei der Sicherung des Festivals zusammenarbeiten. Alle Dienste überwachen die Sicherheit der Festivalteilnehmer rund um die Uhr. Der Sicherheitsleiter des Pol'and'Rock Festivals und eine Gruppe von mehreren Dutzend Personen, die die Sicherheit des Festivals seitens des Veranstalters  koordinieren, haben spezielle Kurse abgechlossen, unter anderem  Reagieren in Fällen von Massenereignissen, terroristischen Bedrohungen, Panikbedrohungen oder der effektiven Evakuierung der Menschen.

 

 

 

Die Vorbereitung der Sicherheit für jede Ausgabe des Pol'and'Rock-Festivals dauert mehrere Monate und wird in Zusammenarbeit mit allen Diensten organisiert, die sich mit der Sicherheit während der Veranstaltungen in Polen beschäftigen, wie z.B. Polizei, Feuerwehr und Sanitärepidemiologische Station (Państwowa Inspekcja Sanitarna) und andere Dienste, die dem Katastrophen Schutzzentrum (Wojewódzkie Centrum Zrządzania Kryzysowego) untertan sind.  Der Sicherheitenplan basiert immer auf den Sicherheitserfahrungen der vergangenen Jahren und auf der aktuellen Analyse der Bedrohungen und Umstände, die die Sicherheit des Festivals beeinflussen.

Sieh auch